Veranstaltungen

Tarek Leitner: „Hilde & Gretl. Über den Wert der Dinge“. Buchpräsentation
Startdatum und Zeit: Mittwoch, 25. April 2018 20:00
Kategorie:
Erwachsene
Ort: Stadt:Bibliothek Panoramabar
Beschreibung:

Foto von Tarek Leitner
Der Fotograf, Galerist und Sammler Peter Coeln und der Autor Tarek Leitner müssen verrückt gewesen sein: Der eine kauft ein altes Haus im niederösterreichischen Waldviertel, und der andere hilft ihm zu entscheiden, was aus dem Haus nun aufzuheben sei und was nicht. Was sie vorfinden, sind die Leben der beiden Cousinen Hilde und Gretl, die über viele Jahrzehnte hinweg in jenem Haus eheähnlich zusammengelebt haben.

Zwei Leben, deren Alltag – und nicht deren Außergewöhnlichkeiten – sich vor uns ausbreiten: in abertausenden Dingen, in Briefen, Notizzetteln, Fotografien Cover von Hilde und Gretlund Dokumenten. Die Autoren kommen zum Fazit: Der Alltag ist es, der uns fertigmacht. Insofern lohnt es, auf diesen fremden Alltag, der in mancher Hinsicht auch der unsrige sein könnte, genauer zu blicken.

Tarek Leitner, geboren 1972, Studium der Rechtswissenschaften, langjähriger Reporter und Innenpolitikredakteur beim ORF, seit 2004 Präsentator und Anchorman der „Zeit im Bild“, Österreichs meistgesehener Nachrichtensendung; dreifacher „Romy“-Preisträger als beliebtester Moderator mit großem Interesse für die Umgebungen unseres Lebens. 2012 veröffentlichte er „Mut zur Schönheit | Streitschrift gegen die Verschandelung Österreichs“, 2015 erschien „Wo leben wir denn?“, beide wie das neue Buch im Christian Brandstätter Verlag.

Leider schon ausgebucht!

 

Wissenschaftsbuch des Jahres 2018


Bücherstapel

Welches wissenschaftliche Sachbuch ist Ihrer Meinung nach außerordentlich spannend, besonders informativ oder einfach nur besonders gut gelungen? Wie schon in den vergangenen Jahren haben Sie in der Stadt:Bibliothek Salzburg auch heuer wieder die Möglichkeit, Ihr Votum für das Wissenschaftsbuch des Jahres abzugeben.

Zum zwölften Mal ruft das Magazin Buchkultur gemeinsam mit dem österreichischen Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung und der österreichischen Buchbranche zur Wahl. Eine Fachjury hat Nominierungen aus vier Kategorien vorgenommen und legt sie nun dem Publikum vor, das bis zum 7. Jänner 2019 die Möglichkeit hat, das beste Wissenschaftsbuch zu küren.
Im 3. Stock der Stadt:Bibliothek liegen die Bücher aus der Shortlist, Magazine zur Aktion und natürlich Einwurfboxen zur Stimmabgabe auf. In den vier Bereichen Naturwissenschaft/Technik, Medizin/Biologie, Geistes-/ Sozial-/Kulturwissenschaft und Junior Wissensbücher sind Leserinnen und Leser in Bibliotheken, Buchhandlungen, per Post und im Internet aufgerufen, ihre Stimmen abzugeben und eine Siegerin/einen Sieger je Kategorie zu küren; die Stimmabgabe ist aber auch gültig, wenn nur ein Titel gewählt wird. Pro Person kann nur ein Voting platziert werden.

Unter allen Teilnehmenden, die bis zum 7. Jänner 2019 mitstimmen und eine gültige e-mail-Adresse angeben, werden drei attraktive Wissens-Buchpakete, zwei Exklusiv-Buchpakete sowie als Hauptpreis ein Wissens-Dinner inkl. einem Treffen mit einer/einem Sachbuch-Autor/in verlost. Die Stadt:Bibliothek sendet die ausgefüllten Stimmabschnitte nach Ablauf des Einsendeschlusses gesammelt für Sie ein; online besteht die Möglichkeit, unter http://www.wissenschaftsbuch.at abzustimmen.



 

Vielfältiges Angebot an Veranstaltungen


In der Stadt:Bibliothek finden während des ganzen Jahres zahlreiche Veranstaltungen statt.
Seit März 2014 gibt es auch in der Panoramabar einiges zu sehen.

Damit finden Lesungen, Buchpräsentationen und vieles mehr direkt in den Räumlichkeiten der Bibliothek, im Lesezimmer, im Veranstaltungraum im Kinderbereich und nun auch in der Panoramabar in schwindelnder Höhe statt.

Die Panaromabar ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek für jeden zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wöchentliche Veranstaltungen


Dienstag und Donnerstag: Deutsch-Konversationskurs

Miteinander reden: Barrieren brechen - Deutsch sprechen

Das Integrationsbüro bietet wieder gemeinsam mit der Stadt:Bibliothek zweimal wöchentlich einen Deutsch-Konversationskurs an. Der Kurs ist kostenlos und wird von Fr. Dr. Helene Kobler und Herrn Hagenauer in bewährter Weise geleitet. Er hilft den Wortschatz zu erweitern und in Alltagsthemen mehr Sicherheit zu gewinnen. Der Kurs soll Spaß und Freude am „Deutsch sprechen“ vermitteln. Im Mittelpunkt stehen Themen des Alltags wie Einkaufen, Wohnen, Nachrichten, Gesundheit, …

Einstieg jederzeit möglich
Der Kurs ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung jederzeit besucht werden. Jede und jeder ist jederzeit herzlich willkommen!

Wann: jeden Dienstag und Donnerstag von 16 – 17 Uhr (ausgenommen Schulferien und Feiertage)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Weitere Informationen: Integrationsbeauftragte der Stadt Salzburg

 

BiBer Bildungsberatung in der Stadt:Bibliothek

 

Sie können bei dem kostenlosen Beratungsgespräch Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten klären, die passende Aus-   und Weiterbildung finden und finanzielle Fördermittel erfragen. Damit sichern sie Ihre berufliche Zukunft.

Ein Gespräch hilft Ihnen:

  • wenn Sie in den Beruf (neu) einsteigen möchten
  •  eine andere Ausbildung brauchen (weil Sie den Beruf wechseln möchten)
  • einen Abschluss (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung, verkürzte Lehre) nachmachen möchten, da Sie beruflich weiterkommen möchten 
  • Jobfindungsstrategien brauchen, weil Sie den Arbeitsplatz verloren haben
  • Schulausbildungen oder Berufserfahrungen aus dem Heimatland mitbringen und diese in Österreich einsetzen möchten
  • Infos zu Fördermöglichkeiten brauchen, um Ihre Aus- und Weiterbildung zu finanzieren

Erfahren Sie mehr über die nächsten Termine:
www.biber.salzburg-at/beratungsstellen
Für ein persönliches Beratungsgespräch ersuchen wir um Voranmeldung:
Tel.: +43 662 8726770
Mobil: +43 699 10203012