Veranstaltungen

SPRACH:GEFÜHL. Gemeinsame Lesung von Cvetka und Florjan Lipuš im Rahmen des Literaturfestes Salzburg
Startdatum und Zeit: Samstag, 25. Mai 2019 11:00
Ort: Stadt:Bibliothek Panoramabar
Beschreibung:


Moderation: Dominik Srienc

Logo vom LIteraturfest Salzburg 2019In ihrem bildgewaltigen Gedichtband „Komm, schnüren wir die Knochen“ (Übersetzung: Klaus Detlef Olof, Otto Müller Verlag 2019) umspielt die in Salzburg lebende Autorin Cvetka Lipuš mit Lakonie und Selbstironie existenzielle Themen. Das neue Buch „Schotter“ (Übersetzung: Johann Strutz, Jung und Jung Verlag 2019) von Florjan Lipuš, der 2018 mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet wurde, ist ein literarisches Denkmal im Widerspruch gegen das Vergessen und die Vergeblichkeit des Leidens der Kärntner Slowenen.

Foto von Cvetka LipusCvetka Lipuš, geboren 1966 in Bad Eisenkappel/Železna Kapla, studierte an der Universität Klagenfurt Vergleichende Literaturwissenschaft und Slawistik, ab 1995 lebte und arbeitete sie in den USA, wo sie an der Universität Pittsburgh das Studium der Bibliotheks- und Informationswissenschaften absolvierte; seit 2009 leitet sie in Salzburg die PMU-Bibliothek. Sie veröffentlichte sieben Gedichtbände in slowenischer Sprache, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde.

Foto von Florjan LipusFlorjan Lipuš, geboren 1937 in Kärnten, lebt in Sielach/Sele. Er veröffentlicht Romane, Prosa, Essays und szenische Texte auf Slowenisch, mehrere seiner Bücher gibt es auch in deutscher Übersetzung, u.a. „Der Zögling Tjaž“ (1981, 2016) und „Boštjans Flug“ (2012). Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2018 den Großen Österreichischen Staatspreis. Zuletzt erschienen die Bücher „Seelenruhig“ (2017) und „Schotter“ (2019), beide übersetzt von Johann Strutz. Foto von Dominik SriencPeter Handke sagt über Florjan Lipuš: „Seine Epik ist ein gegliederter Aufschrei. Die Sprache knirscht mit den Zähnen und gleichzeitig singt sie.“

Dominik Srienc, geboren 1984 in Kärnten/Koroška, ist Literaturwissenschafter, Autor und Übersetzer; wissenschaftlicher Mitarbeiter des Robert-Musil-Instituts für Literaturforschung/Kärntner Literaturarchiv, Doktorand der Germanistik an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt; zahlreiche Moderationen von Literaturveranstaltungen, Übersetzungen aus dem Slowenischen; sein zweisprachiger Lyrikband „Tu je konec/Hier ist Schluss“ erschien 2014.

Eine Kooperation der Stadt:Bibliothek Salzburg mit dem Literaturfest Salzburg.

Eintritt frei, Anmeldung in der Stadt:Bibliothek, e-mail: stadtbibliothek@stadt-salzburg.at,
Tel. 0662 8072 2450

SEEGANG. Eine Lesereihe zur „Schiffssehnsucht“ von und mit Dorit Ehlers


Foto von Dorit EhlersIn den Zivilisationen ohne Schiff versiegen die Träume.
Michel Foucault

Anlässlich der Einweihung des neuen Leseschiffs startet die Stadt:Bibliothek eine neue Lesereihe mit jeweils zwei Terminen im Frühjahr und im Herbst, ganz in der Tradition der beliebten Stefan-Zweig-Lesungen, die in den vergangenen Jahren an ausgewählten Donnerstagnachmittagen unter großer Publikumsbeteiligung in der Panoramabar durchgeführt worden sind!

Die Schifffahrt nimmt in der Literatur einen umfangreichen Platz ein, zahlreiche Romane locken mit einer Reise über weite Meere. An vier Nachmittagen lassen wir uns von ausgewählten Texten aufs Schiff versetzen und nehmen Kurs auf jeweils eine der Himmelsrichtungen. Der Blick über die Stadt wird zur Aussicht auf den endlosen Horizont – und Salzburg hat endlich einen Hafen!

Zeichnung von einer Frau am SchiffEs geht aufs Schiff – die Panoramabar wird zur Kommandobrücke und nimmt alle mit an Bord!

Abfahrtszeiten:

DO 28. MÄRZ | DO 16. MAI | DO 26. SEPT. | DO 7. NOV.

Beginn jeweils 16:30 Uhr in der Panoramabar der Stadt:Bibliothek,
Dauer ca. 30 Minuten, Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig!

Als freischaffende Schauspielerin und Theatermacherin ist Dorit Ehlers seit 18 Jahren in der Salzburger Kulturszene aktiv. Sie ist Gründungsmitglied von ohnetitel – netzwerk für theater&kunstprojekte. Ihre Sehnsucht nach Schiffen und Hafen ist der gebürtigen Hamburgerin zum künstlerischen Thema geworden: Unter dem Motto Ship Fiction entwickelt sie Ideen und Formate, die die Schiffswelt an Land holen. Als Miss A. Ship schreibt sie einen wöchentlichen Blog auf www.schiffssehnsucht.com.

P.S.: Daher ist es nur logisch, dass das Flaschenpostamt von Miss A. Ship eine Filiale in der Stadt:Bibliothek eröffnet!

Stadt:Bibliothek Salzburg: Meer als eine Bibliothek!

Vielfältiges Angebot an Veranstaltungen


In der Stadt:Bibliothek finden während des ganzen Jahres zahlreiche Veranstaltungen statt.
Seit März 2014 gibt es auch in der Panoramabar einiges zu sehen.

Damit finden Lesungen, Buchpräsentationen und vieles mehr direkt in den Räumlichkeiten der Bibliothek, im Lesezimmer, im Veranstaltungraum im Kinderbereich und nun auch in der Panoramabar in schwindelnder Höhe statt.

Die Panaromabar ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek für jeden zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wöchentliche Veranstaltungen


Dienstag und Donnerstag: Deutsch-Konversationskurs

Miteinander reden: Barrieren brechen - Deutsch sprechen

Das Integrationsbüro bietet wieder gemeinsam mit der Stadt:Bibliothek zweimal wöchentlich einen Deutsch-Konversationskurs an. Der Kurs ist kostenlos und wird von Fr. Dr. Helene Kobler und Herrn Hagenauer in bewährter Weise geleitet. Er hilft den Wortschatz zu erweitern und in Alltagsthemen mehr Sicherheit zu gewinnen. Der Kurs soll Spaß und Freude am „Deutsch sprechen“ vermitteln. Im Mittelpunkt stehen Themen des Alltags wie Einkaufen, Wohnen, Nachrichten, Gesundheit, …

Einstieg jederzeit möglich
Der Kurs ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung jederzeit besucht werden. Jede und jeder ist jederzeit herzlich willkommen!

Wann: jeden Dienstag und Donnerstag von 16 – 17 Uhr (ausgenommen Schulferien und Feiertage)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Weitere Informationen: Integrationsbeauftragte der Stadt Salzburg

 

BiBer Bildungsberatung in der Stadt:Bibliothek

 

Sie können bei dem kostenlosen Beratungsgespräch Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten klären, die passende Aus-   und Weiterbildung finden und finanzielle Fördermittel erfragen. Damit sichern sie Ihre berufliche Zukunft.

Ein Gespräch hilft Ihnen:

  • wenn Sie in den Beruf (neu) einsteigen möchten
  •  eine andere Ausbildung brauchen (weil Sie den Beruf wechseln möchten)
  • einen Abschluss (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung, verkürzte Lehre) nachmachen möchten, da Sie beruflich weiterkommen möchten 
  • Jobfindungsstrategien brauchen, weil Sie den Arbeitsplatz verloren haben
  • Schulausbildungen oder Berufserfahrungen aus dem Heimatland mitbringen und diese in Österreich einsetzen möchten
  • Infos zu Fördermöglichkeiten brauchen, um Ihre Aus- und Weiterbildung zu finanzieren

Wann: Mittwoch von 16-19 Uhr (ausgenommen 22.12 - 7.1)
             Montag von 14-17 Uhr (nach telefonischer Vereinbarung)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Erfahren Sie mehr über die nächsten Termine:
www.biber.salzburg-at/beratungsstellen
Für ein persönliches Beratungsgespräch ersuchen wir um Voranmeldung:
Tel.: +43 662 8726770
Mobil: +43 699 10203012