Veranstaltungen

"(Kreuz-)Schmerz lass nach!" Buchpräsentation mit Prim. Dr. med. Heinz G. Kollmann
Startdatum und Zeit: Dienstag, 28. März 2017 20:00
Kategorie:
Erwachsene
Ort: Stadt:Bibliothek Panoramabar
Beschreibung:

Was tun bei Hexenschuss, Bandscheibenvorfall und Kreuzschmerzen?
Bild von Prim. Dr. med. Heinz G. Kollmann

Kreuzschmerzen sind eine echte Volkskrankheit und eine Begleiterscheinung unserer modernen, bewegungsarmen Welt geworden; Rückenschmerzen zählen überhaupt zu den häufigsten und kostenintensivsten Gesundheitsproblemen: Knapp 70% der Mitteleuropäer leiden darunter, mehr als 10% täglich. Gut 35% weisen wiederkehrende oder chronische Rückenschmerzen auf, über 20 Millionen Arztbesuche jährlich gehen darauf zurück. Wenn es um Ratschläge geht, wie man den Beschwerden zu Leibe rücken kann, stehen Betroffene allerdings bald vor einem schier undurchdringlichen Informationsdschungel: Was stimmt, was stimmt nicht?
 

Buchcover von Kreuzschmerz lass nachDer Ratgeber von Prim. Dr. med. Heinz Kollmann macht Schluss mit Halbwahrheiten, stellt die unterschiedlichen Ursachen sowie alle häufigen akuten oder chronischen Arten von Schmerzen vor und zeigt, was man selbst im Bedarfsfall tun kann bzw. ab wann ärztliche Hilfe wichtig ist. Betroffene erfahren, wie moderate, einfache und vor allem zielgerichtete Bewegung Wunder wirken kann, wo Medikamente helfen, welche komplementärmedizinischen Anwendungen sinnvoll sind, welchen Stellenwert physiotherapeutische Behandlungen haben und was Operationen leisten können.

 

Prim. Dr. med. Heinz G. Kollmann, pensionierter Facharzt für Neurochirurgie im Medizinischen Zentrum Bad Vigaun, gilt als Spezialist für die konservative und operative Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen, Wirbelkanalverengungen und Bandscheibenvorfällen.

 

Kooperation der Stadt:Bibliothek mit dem Verlagshaus der Ärzte.
Eintritt frei, Einlass ab 19:30 Uhr. Kartenreservierung in der Stadt:Bibliothek, Tel. 0662 8072 2450, e-mail:  stadtbibliothek@stadt-salzburg.at

Vielfältiges Angebot an Veranstaltungen


In der Stadt:Bibliothek finden während des ganzen Jahres zahlreiche Veranstaltungen statt.
Seit März 2014 gibt es auch in der Panoramabar einiges zu sehen.

Damit finden Lesungen, Buchpräsentationen und vieles mehr direkt in den Räumlichkeiten der Bibliothek, im Lesezimmer, im Veranstaltungraum im Kinderbereich und nun auch in der Panoramabar in schwindelnder Höhe statt.

Die Panaromabar ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek für jeden zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wöchentliche Veranstaltungen

Dienstag und Donnerstag: Deutsch-Konversationskurs

Miteinander reden: Barrieren brechen - Deutsch sprechen

Das Integrationsbüro bietet wieder gemeinsam mit der Stadt:Bibliothek zweimal wöchentlich einen Deutsch-Konversationskurs an. Der Kurs ist kostenlos und wird von Fr. Dr. Helene Kobler und Herrn Hagenauer in bewährter Weise geleitet. Er hilft den Wortschatz zu erweitern und in Alltagsthemen mehr Sicherheit zu gewinnen. Der Kurs soll Spaß und Freude am „Deutsch sprechen“ vermitteln. Im Mittelpunkt stehen Themen des Alltags wie Einkaufen, Wohnen, Nachrichten, Gesundheit, …

Einstieg jederzeit möglich
Der Kurs ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung jederzeit besucht werden. Jede und jeder ist jederzeit herzlich willkommen!

Wann: jeden Dienstag und Donnerstag von 16 – 17 Uhr (ausgenommen Schulferien und Feiertage)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Weitere Informationen: Integrationsbeauftragte der Stadt Salzburg

 

BiBer Bildungsberatung in der Stadt:Bibliothek

 

Sie können bei dem kostenlosen Beratungsgespräch Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten klären, die passende Aus-   und Weiterbildung finden und finanzielle Fördermittel erfragen. Damit sichern sie Ihre berufliche Zukunft.

Ein Gespräch hilft Ihnen:

  • wenn Sie in den Beruf (neu) einsteigen möchten
  •  eine andere Ausbildung brauchen (weil Sie den Beruf wechseln möchten)
  • einen Abschluss (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung, verkürzte Lehre) nachmachen möchten, da Sie beruflich weiterkommen möchten 
  • Jobfindungsstrategien brauchen, weil Sie den Arbeitsplatz verloren oder verloren haben
  • Schulausbildungen oder Berufserfahrungen aus dem Heimatland mitbringen und diese in Österreich einsetzen möchten
  • Infos zu Fördermöglichkeiten brauchen, um Ihre Aus- und Weiterbildung zu finanzieren

Erfahren Sie mehr über die nächsten Termine:
www.biber.salzburg-at/beratungsstellen
Für ein persönliches Beratungsgespräch ersuchen wir um Voranmeldung:
Tel.: +43 662 872677 32
Mobil: +43 699 10203012