Veranstaltungen

Ursula Poznanski: Vanitas. Schwarz wie Erde. Buchpräsentation
Startdatum und Zeit: Dienstag, 7. Mai 2019 20:00
Kategorie:
Erwachsene
Ort: Stadt:Bibliothek Panoramabar
Beschreibung:

Tödliche Blumengrüße: Eine Wiener Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit ermittelt gegen ein skrupelloses Verbrecher-Syndikat!

 Foto von Ursula Poznanski„Immer wenn die Angst zurückkehrt, sehe ich mir Fotos meiner eigenen Beerdigung an … Der helle Holzsarg in der Aufbahrungshalle. Die vielen Kerzen und das riesige Foto, auf dem ich den Gästen entgegenlächle. Meine Augen sind grüner als in Wirklichkeit, mein Haar ist in glänzende Locken gedreht und eine Spur dunkler als der Sarg. Die Frisur ist untypisch für mich, aber ich wollte dem Mann hinter der Kamera gefallen, damals. Rund um den Sarg: Kränze. Die mit Rosen sind klar in der Überzahl. Rot, rosé, gelb, weiß. Die Schleifen tragen die üblichen Sprüche: In tiefer Trauer. In ewiger Liebe. In Dankbarkeit.“

„Vanitas. Schwarz wie Erde“ ist der Auftakt zur neuen Thriller-Reihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski rund um die Blumenhändlerin Carolin auf dem Wiener Zentralfriedhof. Noch vor einem Jahr war Carolins Cover von VanitasName ein anderer; damals war sie als Polizeispitzel einer der brutalsten Banden des organisierten Verbrechens auf der Spur. Kaum jemand weiß, dass sie ihren letzten Einsatz überlebt hat. Doch dann erhält sie einen Blumengruß, der sie zu einem neuen Fall nach München ruft – und der sie fürchten lässt, dass sie ihren eigenen Tod bald ein zweites Mal erleben könnte …

Ursula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren, wo sie mit ihrer Familie heute auch lebt. Sie war viele Jahre als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig; nach großen Erfolgen mit Jugendromanen landete sie mit ihrem ersten Thriller „Fünf“ auf den Bestsellerlisten. Es folgten weitere Bände um das sympathische Ermittler-Duo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger sowie eine Thriller-Reihe zusammen mit Arno Strobel. Nun hat sie eine der ungewöhnlichsten Heldinnen der Kriminalliteratur geschaffen – eine Blumenhändlerin mit dunkler Vergangenheit.

Eintritt frei, Anmeldung in der Stadt:Bibliothek, e-mail: stadtbibliothek@stadt-salzburg.at,
Tel. 0662 8072 2450

SEEGANG. Eine Lesereihe zur „Schiffssehnsucht“ von und mit Dorit Ehlers


Foto von Dorit EhlersIn den Zivilisationen ohne Schiff versiegen die Träume.
Michel Foucault

Anlässlich der Einweihung des neuen Leseschiffs startet die Stadt:Bibliothek eine neue Lesereihe mit jeweils zwei Terminen im Frühjahr und im Herbst, ganz in der Tradition der beliebten Stefan-Zweig-Lesungen, die in den vergangenen Jahren an ausgewählten Donnerstagnachmittagen unter großer Publikumsbeteiligung in der Panoramabar durchgeführt worden sind!

Die Schifffahrt nimmt in der Literatur einen umfangreichen Platz ein, zahlreiche Romane locken mit einer Reise über weite Meere. An vier Nachmittagen lassen wir uns von ausgewählten Texten aufs Schiff versetzen und nehmen Kurs auf jeweils eine der Himmelsrichtungen. Der Blick über die Stadt wird zur Aussicht auf den endlosen Horizont – und Salzburg hat endlich einen Hafen!

Zeichnung von einer Frau am SchiffEs geht aufs Schiff – die Panoramabar wird zur Kommandobrücke und nimmt alle mit an Bord!

Abfahrtszeiten:

DO 28. MÄRZ | DO 16. MAI | DO 26. SEPT. | DO 7. NOV.

Beginn jeweils 16:30 Uhr in der Panoramabar der Stadt:Bibliothek,
Dauer ca. 30 Minuten, Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig!

Als freischaffende Schauspielerin und Theatermacherin ist Dorit Ehlers seit 18 Jahren in der Salzburger Kulturszene aktiv. Sie ist Gründungsmitglied von ohnetitel – netzwerk für theater&kunstprojekte. Ihre Sehnsucht nach Schiffen und Hafen ist der gebürtigen Hamburgerin zum künstlerischen Thema geworden: Unter dem Motto Ship Fiction entwickelt sie Ideen und Formate, die die Schiffswelt an Land holen. Als Miss A. Ship schreibt sie einen wöchentlichen Blog auf www.schiffssehnsucht.com.

P.S.: Daher ist es nur logisch, dass das Flaschenpostamt von Miss A. Ship eine Filiale in der Stadt:Bibliothek eröffnet!

Stadt:Bibliothek Salzburg: Meer als eine Bibliothek!

Vielfältiges Angebot an Veranstaltungen


In der Stadt:Bibliothek finden während des ganzen Jahres zahlreiche Veranstaltungen statt.
Seit März 2014 gibt es auch in der Panoramabar einiges zu sehen.

Damit finden Lesungen, Buchpräsentationen und vieles mehr direkt in den Räumlichkeiten der Bibliothek, im Lesezimmer, im Veranstaltungraum im Kinderbereich und nun auch in der Panoramabar in schwindelnder Höhe statt.

Die Panaromabar ist während der Öffnungszeiten der Bibliothek für jeden zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wöchentliche Veranstaltungen


Dienstag und Donnerstag: Deutsch-Konversationskurs

Miteinander reden: Barrieren brechen - Deutsch sprechen

Das Integrationsbüro bietet wieder gemeinsam mit der Stadt:Bibliothek zweimal wöchentlich einen Deutsch-Konversationskurs an. Der Kurs ist kostenlos und wird von Fr. Dr. Helene Kobler und Herrn Hagenauer in bewährter Weise geleitet. Er hilft den Wortschatz zu erweitern und in Alltagsthemen mehr Sicherheit zu gewinnen. Der Kurs soll Spaß und Freude am „Deutsch sprechen“ vermitteln. Im Mittelpunkt stehen Themen des Alltags wie Einkaufen, Wohnen, Nachrichten, Gesundheit, …

Einstieg jederzeit möglich
Der Kurs ist kostenfrei und kann ohne Anmeldung jederzeit besucht werden. Jede und jeder ist jederzeit herzlich willkommen!

Wann: jeden Dienstag und Donnerstag von 16 – 17 Uhr (ausgenommen Schulferien und Feiertage)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Weitere Informationen: Integrationsbeauftragte der Stadt Salzburg

 

BiBer Bildungsberatung in der Stadt:Bibliothek

 

Sie können bei dem kostenlosen Beratungsgespräch Ihre persönlichen Interessen und Fähigkeiten klären, die passende Aus-   und Weiterbildung finden und finanzielle Fördermittel erfragen. Damit sichern sie Ihre berufliche Zukunft.

Ein Gespräch hilft Ihnen:

  • wenn Sie in den Beruf (neu) einsteigen möchten
  •  eine andere Ausbildung brauchen (weil Sie den Beruf wechseln möchten)
  • einen Abschluss (z.B. Matura, Berufsreifeprüfung, verkürzte Lehre) nachmachen möchten, da Sie beruflich weiterkommen möchten 
  • Jobfindungsstrategien brauchen, weil Sie den Arbeitsplatz verloren haben
  • Schulausbildungen oder Berufserfahrungen aus dem Heimatland mitbringen und diese in Österreich einsetzen möchten
  • Infos zu Fördermöglichkeiten brauchen, um Ihre Aus- und Weiterbildung zu finanzieren

Wann: Mittwoch von 16-19 Uhr (ausgenommen 22.12 - 7.1)
             Montag von 14-17 Uhr (nach telefonischer Vereinbarung)
Wo: Stadt:Bibliothek Salzburg, Schumacherstraße 14, 3. Stock im Lesezimmer

Erfahren Sie mehr über die nächsten Termine:
www.biber.salzburg-at/beratungsstellen
Für ein persönliches Beratungsgespräch ersuchen wir um Voranmeldung:
Tel.: +43 662 8726770
Mobil: +43 699 10203012